12. Spiel – FC Wolfach

Der FC Ohlsbach kann Zuhause doch noch siegen. Im Rahmen des Schlachtfestes wurde am Sonntag das letzte Pflichtspiel im Jahr 2012 gegen den FC Wolfach verdient mit 2:0 gewonnen.

Nach dem Horrorunfall auf der Autobahn stand der Schiedsrichter bei Lahr im Stau, was zu einer Verzögerung des Anpfiffs führte. Nach Rücksprache mit dem Gegner erklärte sich Patrick Zapf bereit die Partie zu leiten und da der offizielle Schiedsrichter zur Halbzeit eingetroffen war, pfiff dieser das Spiel zu Ende

 

Doch von diesen Umständen lies sich der FCO nicht beirren und zeigte von Beginn an dass man die Punkte unbedingt gewinnen will. Die Wolfacher waren sicherlich nicht der stärkste Gegner und der Heimelf merkte man die Verunsicherung an, trotzdem war Ohlsbach überlegen. Aus einer sicheren Abwehr heraus versuchte man das Spiel über die Sechser aufzubauen, was auch recht gut gelang. Allerdings fehlte dann ganz Vorne die Durchschlagskraft oder der letzte Ball kam nicht an. Nach einer halben Stunde gelang dann aber doch die verdiente Führung, nachdem zuvor einige Möglichkeiten vergeben wurden. Pierre Heidmann tankte sich durch, scheiterte mit seinem Schuss allerdings am Wolfacher Torhüter. Michael Bruder stand goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. In der Folgezeit gelang dann fast noch das 2:0, allerdings ging der Ball neben das Tor….

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste etwas stärker. Das lag auch daran dass der FCO nun nicht mehr so viel tat. Man spürte dass man keinen Gegentreffer bekommen wollte, was dazu führte dass man sich zu tief hinten rein stellte. Trotz einiger kniffliger und knapper Situationen überstand die Heimelf diese Periode und versuchte nun seinerseits mit schnellen Angriffen Nadelstiche zu setzen. Nach zwei erfolglosen Versuchen den Torhüter im eins gegen eins zu überwinden, gelang dann doch noch die beruhigende 2:0 Führung. Diesmal wurde Jochen Stöhr auf die Reise geschickt und behielt die Nerven. Dass das Ergebnis nicht noch höher ausfiel lag an den etlichen Abseitsstellungen des FC Ohlsbach. In der gesamten Partie waren es sicherlich so um die 20 Abseitspfiffe die die Angriffe der Heimelf früh beendeten. Für die Mannschaft war es extrem wichtig das letzte Spiel mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen und zu gewinnen um den Anschluss an die Mannschaften zu halten, die über Ohlsbach in der Tabelle stehen. Natürlich war es dem Team auch wichtig, den heimischen Zuschauern eine ansprechende Leistung zu zeigen, was auch gelang. Ein alter „Hase“ streifte sich am Sonntag auch noch mal das Trikot über. Günter Peters stellte sich gerne zur Verfügung um die momentane Verletzungsmisere des FCO zu überbrücken und zeigte nach seiner Einwechslung auch eine gute Leistung in alt bekannter Manier. Ein herzliches Dankeschön geht natürlich an die Organisatoren und Helfer des diesjährigen Schlachtfestes. Logistisch ist diese Veranstaltung eine große Herausforderung, die aber glänzend gemeistert wurde. Das wäre ohne die über 35 Helfer nicht möglich gewesen. Der FC Ohlsbach möchte es auch nicht versäumen sich bei den zahlreichen Besuchern und „Hausbestellern“ des Schlachtfestes zu bedanken. Ohne Ihre Treue und Ihr Kommen wäre die Veranstaltung nicht so erfolgreich verlaufen. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch im nächsten Jahr.

 

Die II. Mannschaft verlor ihr Spiel leider knapp mit 2:1.

 

Da die Vorrunde der Senioren nun beendet ist möchte ich noch ein kurzes Fazit ziehen. Sicherlich hat sich der Verein und die sportliche Leitung von dieser Saison mehr erhofft. Zu Beginn zeigte unsere Elf gute Spiele und bewies auch gegen die Spitzenmannschaften dass man mithalten konnte. Allerdings verloren wir immer knapp und auch oft kurz vor Schluss. Auf Dauer wandelte sich der fehlende Erfolg in Verunsicherung und hinzu kam dass die Trainingsbeteiligung der Mannschaft sehr schlecht war. Teilweise beruflich oder verletzungsbedingt, teilweise aber auch aus nicht nachvollziehbaren Gründen. Besonders in diesem Bereich gilt es für jeden an sich zu arbeiten. Das Sportjahr 2012 ist nun beendet und sollte am 21.12.12 die Welt nicht untergehen, wird die Mannschaft direkt nach der Fasent die Vorbereitung zur Rückrunde beginnen. Ich hoffe und wünsche mir dass alle mitziehen, die Trainingsbeteiligung im Jahr 2013 besser wird und dann kommt auch der Erfolg zurück und es werden mehr Spiele gewonnen.

 

Am 15.12.12 findet die offizielle Weihnachtsfeier des FCO, der Senioren-, Damen- und AH-Mannschaften statt. Hierzu sind alle Gönner, Helfer und Unterstützer des Vereins eingeladen.

 

Mitte November ist es noch zu früh für Weihnachts- und Neujahrswünsche, darum folgen diese in ein paar Wochen.

 


Schreibe einen Kommentar