Keine Zuschauer beim Spiel gegen die DjK Welschensteinach

Aufgrund der erhöhten Infektionszahlen im Ortenaukreis und der damit verbundenen aktuell gültigen Corona-Verordnung sehen wir uns schweren Herzens gezwungen für die kommenden Heimspiele der Senioren gegen die DjK Welschensteinach keine Zuschauer zuzulassen.

Für alle Jugendspiele am kommenden Wochenende werden wir keine Bewirtung anbieten.

Wir bitten um Euer Verständnis.

Bleibt gesund!

Vorstandschaft FC Ohlsbach

Nächster Saisonsieg für den FCO!

Nach dem Kantersieg gegen die zweite Mannschaft aus Hofstetten konnte der FCO den nächsten Dreier bei der Landesliga-Reserve aus Langenwinkel einfahren. Ein wichtiger Sieg für die Mannschaft und Trainer, denn coronabedingt musste eine Woche vorher das Spiel gegen Kinzigtal abgesagt werden sowie eine Trainingseinheit. Durch das spielfrei-Wochende im Vorfeld ist der Rhythmus verloren gegangen, doch die Mannschaft hat eine gute Reaktion gezeigt. Der FCO war in der ersten Halbzeit das klar bestimmende Team. Auf einem wunderbar gepflegten Rasen konnte sich in vielen Situationen die spielerische Klasse der Ohlsbacher bemerkbar machen. Durch eine gute Ballerorberung nach einem Pressingverhalten konnte Tim Peters sich geschickt gegen zwei Gegenspieler in den Strafraum durchsetzen und legte mustergültig auf Youngster Jakob Basler quer, der nur noch einschieben musste. Immer wieder versuchte der FCO, den Gegner früh zu attackieren. So war es auch beim zweiten Treffer, als Patrick Ben-Aissa außen den Ball ergatterte, in den Strafraum lief und dann – auch mit etwas Glück – den Ball über die Linie bugsierte. In der Defensive ließ man bis dato nichts anbrennen, so stand es 2:0 zur Halbzeit In der zweiten Halbzeit erwischte der FCO wieder den besseren Start. Patrick Ben-Aissa hatte dabei zwei gute Möglichkeiten auf dem Fuß, die leider knapp am Tor vorbeigingen. Im Folgenden neutralisierte sich das Spiel, man stand weiterhin kompakt in der Defensive. Das bis dahin faire Spiel wurde ab der 70.Minute nun nickliger, immer wieder war der FCO in Zweikämpfe verwickelt. Nach einer Standard-Situation konnte man den Ball nicht entscheidend klären und musste so den Anschluss-Treffer kassieren. Nun wackelte kurze Zeit das Ergebnis, doch an diesem Tag zeigte der FCO eine gute Reaktion, denn nur 4 Minuten später war es erneut der gut spielende Patrick Ben-Aissa, der einen Angriff zum 3:1 vollendete. Kurze Zeit später war es dann der eingewechselte Paul Möschle, der nach einem toll ausgespielten Konter und Vorlage von Tim Peters den Ball eiskalt ins Tor zum entscheidenden 4:1 legte. Kurz vor Ende bekam man einen unnötigen Gegentreffer, lediglich Ergebnis-Kosmetik.

Fazit: Der FCO mit seinem Trainer Manuel Jilg konnte den zweiten Sieg in Folge einfahren und so in der Tabelle auf den 9.Platz hochklettern. Unter dem Strich war es eine gute Mannschafts-Leistung und ein verdienter Sieg, der nur kurz in Gefahr war. Bei konsequenterer Chancenauswertung hätte man schon früher für eine Entscheidung sorgen können bzw. müssen. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg und erzielt Fortschritte, dennoch müssen die Jungs weiter hart an sich arbeiten, um noch mehr Souveränität und Kompaktheit auszustrahlen. Ausblick: Der FCO will natürlich den Aufschwung nutzen, um in nächsten Heimspiel wieder zu punkten. Dort wartet mit der DJK aus Welschensteinach eine schwere Aufgabe. Zudem hat man gegen diesen Gegner, nach dem bitteren Pokal-Aus in der Verlängerung, noch eine Rechnung offen. Die Jungs werden alles in das Spiel reinwerfen und sich im Training gut vorbereiten, um den dritten Sieg in Folge einzufahren.

Erster Saisonsieg für den FCO

Nach zuletzt drei Niederlagen konnte der FC Ohlsbach mit seinem neuen Trainer Manuel Jilg das erste Spiel in dieser Saison durch eine überzeugende Leistung verdient gegen die Landesliga-Reserve aus Hofstetten gewinnen.

Der FCO erwischte dabei den besseren Start in diese Begegnung. Nach einem weiten Einwurf von Spieler-Co-Trainer Patrick Ben-Aissa stand Marius Basler goldrichtig und erzielte den Führungstreffer. Nur kurze Zeit später war es Torjäger Kevin Schneider, der einen Abwehrfehler eiskalt ausnutzen konnte. Nach dieser Führung naturalisierte sich das Spiel, ohne dass der FCO die Kontrolle verlor. Doch durch zwei vermeidbare Fehler im Aufbauspiel kam der SC Hofstetten noch vor der Pause zum Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit konnte der FCO nochmal seine Leistung steigern. Man erkannte klar den Willen der Mannschaft, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Es dauerte bis zur 60.Minute, bis Patrick Ben-Aissa mit der Brust, nach Flanke des Kapitäns Adrian Weigand, den ersehnten Führungstreffer erzielte. Danach waren die Ohlsbacher das klar bestimmende Team. Man konnte immer wieder gefährliche Angriffe setzen und war deutlich agiler. Kevin und Lucas Schneider, sowie erneut Marius Basler, konnten die weiteren Treffer erzielen und so ging das Spiel, auch in dieser Höhe, verdient mit 7:2 aus.

Fazit: Im vierten Spiel der Saison gelang dem FCO endlich der Befreiungsschlag. Dementsprechend groß war die Freude bei Manuel Jilg und seinem Team. Insgesamt war es eine sehr couragierte Leistung, auf die die Jungs aufbauen können. Trotzdem müssen die Spieler weiter hart an sich arbeiten, um in der Defensive mehr Kompaktheit zu bekommen und um die nächsten Spiele auch siegreich gestalten zu können.

Ausblick: Im nächsten Spiel hat der FCO zunächst spielfrei. So können die Jungs nach intensiven Trainingseinheiten mal durchatmen. Das nächste Spiel findet am 11.Oktober zu Hause gegen den TUS Kinzigtal statt.

1 2 3 58