IMG_20201029_183135_628

Seit heute ruht der Ball in Südbaden. Auf Basis der neuen Corona-Verordnung, welche ab Montag in Kraft tritt, hat der SBFV im Sinne der Gesundheit aller Spieler, Zuschauer und sonstigen Beteiligten entschieden bereits ab heute den Spielbetrieb einzustellen.

Auszug der VO:

Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen müssen schließen.

Dazu zählen: – Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen.

Davon ausgenommen ist der Sport alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand. (…)

Die Maßnahmen sind zeitlich befristet und gelten bis Ende November. Nach zwei Wochen werden sich Bund und Länder erneut beraten und die Maßnahmen beurteilen und gegebenenfalls anpassen.

(Quelle: www.baden-württemberg.de)

Der dringlichen Empfehlung auch den Trainingsbetrieb bis mindestens Ende November stillzulegen, haben auch wir selbstverständlich gefolgt. Wir alle sind nun gefordert uns an die Regeln zu halten, damit wir bald wieder zum Regelbetrieb in allen Bereichen zurückkehren können.

Wir halten euch über die Entwicklung um sportlichen Bereich auf dem Laufenden.

Bleibt gesund!

Die Vorstandschaft des FC Ohlsbach

Pokal-Revanche geglückt – dritter Saisonsieg in Folge!

Nach zuletzt zwei erfolgreichen Spielen konnte der FCO erneut eine gute Mannschafts-Leistung zeigen und den dritten Sieg in Folge einfahren, durch den man nun auf den 7.Platz in der Tabelle vorrücken konnte.

Der FCO hat sich vor dem Spiel viel vorgenommen, denn nach dem Pokal-Aus in Welschensteinach hatte man mit dem Gegner noch eine Rechnung offen, zudem wollte man die guten Leistungen aus den Vorwochen bestätigen In den ersten 10 Minuten war es noch ein ausgeglichenes Spiel – eher mit leichten Vorteilen für die Gäste. Doch spätestens nach einer Viertelstunde nahm der FCO das Zepter in die Hand. Man hatte mehr Ballbesitz und konnte nun immer wieder gefährliche Angriffe setzen.

Durch den Ausfall von Kevin Schneider und Patrick Ben-Aissa rückte Maik Weigand in den Sturm. Mit seiner Schnelligkeit, zusammen mit dem agilen Jakob Basler, kam der FCO immer wieder gefährlich vors Tor, doch der Abschluss passte bis dato nicht. Als Jakob Basler den Ball mustergültig querlegte und Maik nur einschieben musste, entschied der Schiedsrichter auf Abseits – zumindest eine umstrittene Entscheidung.

Nach 30 Minuten war es dann so weit: Durch eine Balleroberung im Mittelfeld und eine tolle Einzelleistung von Youngster Jakob Basler, ging der FCO in Führung. Diese Führung nahmen die Jungs mit in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit blieb der FCO hoch konzentriert und spielte nun auch konsequenter im letzten Drittel. Die Gäste kamen zunächst zu einer Chance nach einer Standard-Situation, doch Abwehr-Chef Jochen Stöhr konnte den Ball noch an den Pfosten bugsieren und Torwart Rafael Fels anschließend den Ball sichern.

In der 64.Minute kam der FCO zur Vorentscheidung: Der stark spielende Tim Peters eroberte den Ball im Mittelfeld, lies 2 Spieler stehen und konnte anschließend freistehend vor dem Keeper den Ball eiskalt ins Tor schieben. Ein tolles und zugleich wichtiges Tor, denn nun war der FCO klar am Drücker. Der eingewechselte Julian Mangold entschied das Spiel gleich mit seinen ersten Kontakten. Gekonnt dribbelte er in den Strafraum und schoss den Ball platziert in die untere Ecke.

Lukas Springmann setzte den Schlusspunkt des Spiels: Durch ein tolles Dribbling kam er in den Strafraum – statt den Ball aufs Tor zu schiesen, legte er mannschaftsdienlich quer auf Lucas Schneider, der dann gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter konnte Lukas Springmann sicher verwandeln.

Fazit: Der FCO mit seinem Coach Manuel Jilg erreichte durch eine konzentrierte und couragierte Leistung den dritten Sieg in Folge. Der Heimsieg war unter dem Strich verdient, hätte sogar mit dem ein oder anderen Tor mehr höher ausfallen können/müssen. Auch die Defensive wird stabiler – endlich konnte man das erste Spiel ohne Gegentreffer absolvieren.

Ausblick: Die junge Mannschaft des FCO ist auf einem guten Weg, muss aber weiterhin hart an sich arbeiten. Im nächsten Spiel ist der FCO zu Gast beim Tabellenführer aus Oberwolfach. Da wartet ein echter Brocken auf die Jungs. Doch wenn man die Leistungen aus den Vorwochen bestätigen kann, dort mutig auftritt, kann man etwas Zählbares mitnehmen. Das wird und muss das Ziel sein. Ein Spiel, das vielleicht genau zum richtigen Zeitpunkt kommt. Anpfiff ist um 14:30 in Oberwolfach.

1 2 3 59