FC Ohlsbach geht mit einer LED Flutlichtanlage neue Wege

BMUB_NKI_auftrag_Web_300dpi_de_quer

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit wurde auf der Sportanlage Brumatt des FCO eine neue LED Flutlichtanlage in Betrieb genommen. Der FC Ohlsbach reiht sich als weiterer Fußballverein im Ortenaukreis in die Beleuchtungsumstellung des Trainingsplatzes von Halogen-Metalldampf Lampen in LED Beleuchtungstechnik ein.

Mit dem EW-Mittelbaden konnte man einen kompetenten Partner für die Umstellung auf LED Technik gewinnen. Das EW-Mittelbaden übernahm von der Projektierung bis hin zur Montage und Inbetriebnahme die Umstellung auf LED Beleuchtung.

Mit der Umstellung auf LED kommt den Sportlern nicht nur eine optimale Platzausleuchtung an Trainingsabenden und Abendspielen zugute, für den Verein bedeutet die Investition eine 70 % ige Kosteneinsparung die sich direkt auf die Vereinskasse positiv auswirkt.

Für die Umstellung auf LED Beleuchtung mussten 8 LED Panels installiert werden, die eine Investitionssumme von ca. 25.000,- € notwendig machten.

Der FC Ohlsbach konnte dank eines Bundes Förderprogramms – Projektträger Jülich, dass vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgelegt wurde, einen 30% igen Zuschuss auf die Investitionssumme beantragen.

Weitere 30% der Invest Summe wurden beim Badischen Sportbund Freiburg für die Förderung des Vereinssports und Sportstättenbau beantragt und genehmigt. Hier steht der FCO in einem Auszahlungsstau, da wird der Zuschuss voraussichtlich 2020/2021 kommen.

DSC06563

Klimaschutz wird auch bei der Gemeinde Ohlsbach groß geschrieben. Ohlsbachs Straßenbeleuchtung ist komplett auf LED umgestellt. Bei Bürgermeister Bernd Bruder, Verwaltung und den Gemeinderäten bekam unser LED Projekt breite Zustimmung. Die Gemeinde stellte uns die verbleibenden 40 % der Investitionssumme zur Verfügung. So dass, wir bis zur Auszahlung der Zuschüsse lediglich eine zinsgünstige Zwischenfinanzierung bei der Sparkasse Gengenbach in Anspruch nahmen. Der FC Ohlsbach möchte sich bei der Gemeinde Ohlsbach, bei Herrn Benz Projektleiter des EW -Mittelbaden und den Verantwortlichen des Badischen Sportbundes sowie des Projekt Jülich recht herzlich bedanken für die reibungslose und zügige Bearbeitung seines LED Antrages.

 

Niederlage in Kuhbach trotz deutlicher Leistungssteigerung

Die 1. Mannschaft des FCO zeigte sich im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessert konnte aber trotz guter Leistung eine Niederlage in gg. Kuhbach-Reichenbach nicht verhindern. Dabei hatte alles so gut angefangen denn der FCO ging nach einem Abwehrfehler der Heimelf bereits nach 90 Sekunden durch K. Schneider mit 1:0 in Führung. Auch danach versuchte unser Team aus einer kompakten Defensive heraus immer wieder schnell umzuschalten, was oft auch gut gelang. Einige Probleme bereiteten allerdings die beiden pfeilschnellen Außenspieler der Heimelf die immer wieder im höchsten Tempo ankamen und immer wieder gefährlich wurden. Durch eine Standardsituation schaffte Kuhbach dann den 1:1 Ausgleich als die Zuordnung nicht passte und der abgefälschte Schuss im Tor landete. Vor der Pause dann Glück auf Seiten des FCO als die Heimelf zwei gute Torchancen nicht verwerten konnte und es mit diesem Unentschieden in die Kabinen ging.

In Durchgang zwei erwischte Kuhbach den besseren Start denn es war gerade mal eine Minute gespielt als sie wieder über ihre schnellen Flügelstürmer kamen und das 1:2 erzielten. Kurze Zeit später fast das 3:1 doch der Ball ging an den Innenpfosten. Ab jetzt war es ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der FCO drückte auf den Ausgleich und Kuhbach konterte. Bei einigen vielversprechenden Angriffen unseres Teams fehlte oftmals der letzte Pass und als dieser dann mal kam, stand entweder der Pfosten oder der gute Kuhbacher Keeper im Weg. Trotz des sehr bemühten Anrennens gelang kein weiterer Treffer mehr und man musste mit diesem 1:2 die Heimreise antreten.

Auch die zweite Mannschaft verlor ihr Spiel mit einem Tor Unterschied mit 3:4 und hatte dabei nicht nur mit der gegnerischen Mannschaft sondern auch mit dem Kuhbacher Schiedsrichter zu kämpfen. Die Ohlsbacher Treffer erzielten Jakob Basler, Markus Schnaiter und Lukas Springmann

Am kommenden Wochenende gastieren die Teams von Hofstetten 2 und Oberharmersbach 3 in Ohlsbach. Beide Teams müssen sich auf zweikampfstarke und lauffreudige Gegner einstellen wo die Einstellung und Einsatzbereitschaft ganz entscheidend sein wird.

 

FCO mit Pech in Oberwolfach

Eine gute Leistung zeigte der FCO beim heimstarken SV Oberwolfach. Nach gutem Beginn erzielte der FCO folgerichtig das 1:0 nach 10 Min. durch Kevin Schneider durch eine feine Einzelleistung. Danach kam das Heimteam allerdings besser in die Partie und konnte nach einer Flanke aus dem Halbfeld zum 1:1 einköpfen. Nach fehlender Abstimmung in der Ohlsbacher Hintermannschaft folgte gar das 2:1 für Oberwolfach. Der FCO steckte jedoch nicht auf und konnte nach schönem Spielzug zum 2:2 durch Kapitän Niko Wussler ausgleichen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff vergab selbiger eine große Chance als er nur den Außenpfosten traf. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie etwas und es waren mehr Aktionen im umkämpften Mittelfeld zu sehen. Oberwolfach war jedoch stets nach Flanken und Standards gefährlich, der FCO hingegen ließ vor allem in der Schlussphase die eine oder andere Kontergelegenheit ungenutzt. Nach einem Einwurf setzte sich Torjäger Schneider stark gegen 2 Gegenspieler durch und legte ab auf N. Wussler, welcher auf Enrico Wussler weiterleitete und jener traf zum umjubelnden 2:3 in der 90. Minute. Leider gelang es nicht den Vorsprung über die Zeit zu bekommen. Nach dem letzten Standard in der Partie bei dem alle 22 Mann im Ohlsbacher Strafraum waren, wurde der Ball an die Unterkante der Latte geköpft und war laut Schiedsrichter wohl hinter der Linie.

Der FCO kann jedoch auf die gute Teamleistung aufbauen, Oberwolfach war ein guter Gegner mit einer guten Spielanlage. Jedoch haben die Jungs momentan einfach kein Glück, so scheiterte man die letzten Wochen oft an der eigenen Chancenverwertung und eigenen kapitalen Fehlern. Am Sonntag fehlten gerade einmal ein paar Sekunden und ein paar Zentimeter zum Sieg. Nun gilt es im Derby gegen den SV Reichenbach am kommenden Sonntag wieder auf die Siegerstraße zu gelangen. Die zweite Mannschaft verlor ihr Spiel mit 4:1, den Ehrentreffer erzielte Sebastian Immenschuh.

Am kommenden Wochenende gastieren die beiden Mannschaften vom SV Reichenbach bei uns in Ohlsbach. Da am Sonntag auch das Schlachtfest unserer AH Abteilung im Sportheim stattfindet, wird mit Sicherheit einiges los sein und die Mannschaften müssen ans Limit gehen um die 6 Punkte in Ohlsbach zu behalten.

1 2 3 4 5 76