VR-Talentiade auf dem Sportgelände des FC Ohlsbach

Die Volksbank Lahr veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem FCO den VR-Tag des Talents am 3. Oktober 2015

Bei der „VR-Talentiade Auswahl“ am 3. Oktober 2015 dürfen junge Fußballer des Jahrgangs 2003 und 2004 zeigen, was in ihnen steckt. Der FC Ohlsbach und der Südbadische Fußballverband (SBFV) organisieren zusammen die Talentsichtung, die von der Volksbank Lahr unterstützt wird. Ziel ist es, talentierte Kinder für weitere Fördermaßnahmen zu entdecken.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahr 2000 zusammen mit den Sportfachverbänden Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. 2009 stieß dann noch Golf dazu.  Durch die Fusion der badischen mit den württembergischen Volksbanken Raiffeisenbanken wurde die VR-Talentiade dann im Jahr 2010 erstmals in ganz Baden-Württemberg ausgetragen.

An diesem Auswahlturnier nehmen Mannschaften der Stützpunkte Rammersweier, Zell, Steinbach, Ötigheim, Herbolzheim und Öpfingen teil, deren Spieler sich bereits bei der Sichtung des Südbadischen Fußballverbands Anfang Juli für diese 2. Stufe empfohlen hatten. Die Spiele des Jahrgangs 2004 (U12) finden zwischen 10:00 und 13:15 Uhr statt, das Turnier des Jahrgangs 2003 (U13) beginnt um 13:30 Uhr und endet um 16:45 Uhr.

Unter allen Teilnehmern an der „VR-Talentiade“  wird eines von drei  südbadischen Mitgliedern des VR-Talent-Teams ermittelt, die gemeinsam mit den besten Talenten der anderen Talentiade-Sportarten an den „VR-Talent-Team-Tagen“ teilnehmen.

Der FCO würde sich über zahlreichen Zuschauerzuspruch freuen.

Am selben Tag wird auch die Typisierung zur Stammzellenspende der DKMS im Bruder-Klausen-Haus von 10 bis 16 Uhr stattfinden – auch der FCO bittet Sie alle, diese Aktion zu unterstützen.

DKMS-Typisierung am 3. Oktober in Ohlsbach

dkms

Am 3. Oktober findet im Bruder-Klausen-Haus in Ohlsbach von 10 bis 16 Uhr eine Typisierung zur Stammzellenspende der DKMS statt.

Alle 16 Minuten erhält ein Mensch hierzulande die niederschmetternde Diagnose Blutkrebs. Viele Patienten sind Kinder und Jugendliche, deren einzige Chance auf Heilung eine Stammzellspende ist. Doch jeder fünfte Patient findet keinen Spender.

Mit Timo Fritz leidet auch ein Mitglied der Ohlsbacher „Umbeisen“ an Blutkrebs.

Zu 80 Prozent werden laut DKMS Stammzellen über die »periphere Stammzellspende der Blutbahn«, in den anderen Fällen operativ die Stammzellen direkt dem Knochenmark entnommen. Eine Typisierung verpflichtet nicht zu einer tatsächlichen Spende.

Auf diesem Wege möchten auch wir, der FC Ohlsbach, auf diese Aktion aufmerksam machen, um Timo Fritz und den vielen anderen betroffenen Menschen eine Chance auf Heilung zu ermöglichen.

FC Ohlsbach zieht ins Viertelfinale des Bezirkspokals ein

Am Mittwoch bezwang unsere Mannschaft im Achtelfinale des Bezirkspokals den A-Kreisligisten SV Ödsbach mit 4:2 und qualifizierte sich somit für die nächste Runde.

Der FCO legte gleich munter los und hatte bereits nach wenigen Minuten die erste dicke Chance. Rückkehrer Klaus Sikora, der erstmals diese Saison im Aufgebot stand, lief der Abwehr davon, umkurvte den Torhüter, konnte den Ball dann aber nicht mehr Richtung Tor bringen. Kurze Zeit später dann eine identische Szene. Adrian Weigand mit einem tollen Zuspiel auf Johannes Benz, der den Ball aber diesmal zur 1:0 Führung einschob. Im Anschluss hatte unsere Elf dann noch zwei, drei weitere Chancen, die Führung auszubauen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Mitte der ersten Hälfte sank die Qualität der Partie dann zunehmend und es war auf beiden Seiten viel Leerlauf. Die restliche Zeit des ersten Durchgangs war es aufgrund der vielen Fehlpässe, ein ganz schwaches Fußballspiel. Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt dann der Ausgleich. Mit dem Halbzeitpfiff fälschte ein FCO-Verteidiger einen Eckball zum 1:1 ins eigene Gehäuse ab. Nach dieser Aktion schickte der Schiedsrichter die Teams in die Kabine.

Durchgang zwei begann, wie der Erste endete. Viele Fehlpässe und nur ganz wenige gelungene Aktionen auf beiden Seiten. Somit musste wieder eine Standardsituation für die Gästeführung herhalten. Ein lang getretener Freistoß aus dem Halbfeld prallte gegen den Pfosten, von dort einem FCO Verteidiger an den Fuß und ins eigene Tor. Nun war die junge FCO Elf gefordert und hatte großes Glück, dass Ödsbach nicht das vorentscheidende 1:3 erzielte. Ein Angreifer wurde im Strafraum frei gespielt und donnerte den Ball an die Unterkante der Latte, der dann wieder ins Feld zurück sprang. Eine Viertelstunde vor dem Ende zeigte unser Team dann wieder sein wahres Können und drehte mit einem Doppelschlag innerhalb von vier Minuten die Partie. Zuerst erzielte Johannes Benz den Ausgleich und kurze Zeit später schloss Stefan Benz ein tolles Solo mit einem satten Schuss zur 3:2 Führung ab. Zwei Minuten vor dem Ende machte Nikolas Wußler mit dem 4:2 endgültig den Deckel drauf und besiegelte den Heimerfolg.

In der nächsten Runde wurde dem FCO ein schwerer Brocken zugelost. In einem Heimspiel trifft man am Mittwoch, 14.10.15 auf den Bezirksligisten FV Ettenheim. Nach den bisherigen Pokalerfolgen darf man gespannt sein, wie sich unser Team gegen die zwei Klassen höher spielenden Gäste aus der Affäre zieht. Unterstützt die Mannschaft auch zu dieser Begegnung wieder bestmöglich !!!

FC Ohlsbach gewinnt das Derby gegen Reichenbach deutlich mit 4:1

SV Reichenbach

Am vergangenen Sonntag konnte unsere erste Mannschaft die Tabellenführung verteidigen, in dem der SV Reichenbach überraschend klar mit 4:1 besiegt wurde.

Vor einer großartigen Kulisse verzichtete der FC Ohlsbach auf langes Vorgeplänkel und drückte dem Derby von Anfang an seinen Stempel auf. Bereits in der 7. Minute ging die Heimmannschaft dann auch verdient in Führung. Johannes Benz nutzte einen Fehler der Reichenbacher Hintermannschaft und erzielte das 1:0. Ohlsbach hatte Ball und Gegner im Griff und konnte in der 20. Minute dann auch den Vorsprung ausbauen. Stefan Benz war es der einen schönen Angriff zum 2:0 abschloss. Bis zu diesem Zeitpunkt war man deutlich überlegen und die Gäste bekamen überhaupt keinen Zugriff auf die Partie. Unverständlicherweise schlichen sich dann wieder Konzentrationsschwächen und einige ungenaue Pässe ins Spiel der Hausherren ein. Der Gegner konnte daraus aber kein Kapital schlagen weil er an diesem Tag einfach zu schwach war.

Nach dem Seitenwechsel dauert es rund eine Viertelstunde bis die Lethargie beendet wurde und der FCO fing wieder an druckvoller zu werden. Folgerichtig resultierte daraus dann auch das 3:0 das wieder Johannes Benz erzielte. Er behielt im Strafraum die Übersicht und schob, sehr zum Jubel der zahlreichen Zuschauer, überlegt ein. In der 78. Minute dann der erste gefährliche Angriff der Gäste der mit einem Strafstoß für die Grün-Weißen endete. Diesen verwandelte Goalgetter Braun zum 3:1 Anschlusstreffer. Um gar nicht erst den Hauch einer Schlussoffensive zuzulassen antwortete die Heimelf gleich zwei Minuten später. Nachdem Johannes Benz im Strafraum gelegt wurde trat Marc Kammerer zum fälligen Strafstoß an und verwandelte souverän zum 4:1. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch und die junge Mannschaft konnte sich ausgiebig über den „Derbysieg“ freuen und sich so auch das nötige Selbstvertrauen für das Achtelfinale des Bezirkspokals holen. Bei Redaktionsschluss stand der Ausgang des Spiels noch nicht fest.

Die Reserve unseres FC Ohlsbach entging knapp einer Blamage. Gegen die Reichenbacher Zweite gelang es nicht einen 1:0 Vorsprung über die Zeit zu retten obwohl die Gäste aufgrund von zwei Platzverweisen nur noch zu neunt waren. In der 90. Minute erzielten diese den 1:1 Ausgleich und hatten im Anschluss sogar noch die Möglichkeit zu gewinnen.

Am kommenden Wochenende spielt nur die Zweite Mannschaft, da die Erste spielfrei hat.

Diese tritt bereits um 10:45 in Kirnbach an.

1 2 3