Unglückliche Heimniederlage gegen Mühlenbach

SV Mühlenbach

In einer rassigen und bis zum Schluss spannenden Begegnung die von Tempo und Kampf geprägt war, konnte der SV Mühlenbach mit einem 3:2 Sieg seine Tabellenführung verteidigen.
Für den FCO was es ein Tag der vorweihnachtlichen Gastgeschenke, denn an allen 3 Gästetoren waren Spieler des FCO maßgeblich beteiligt. Es waren keine 3 Minuten gespielt, da bekamen Adrian Weigand und Jochen Stöhr den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der Gästespieler konnte mit einem platzieren Schuss aus 18m Torhüter Jonas Köhn überwinden. Doch dies steckte die junge FCO-Truppe weg und keine 5 Min. später gelang der Ausgleich durch LuCas Schneider nach prima Vorarbeit durch Stefan Benz. Wiederum 10 Min später das nächste Gastgeschenk. Einen Flankenball von der linken Seite unterlief der sonst gute Torhüter Jonas Köhn und der Gästestürmer konnte unbedrängt einköpfen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe in dem in Halbzeit eins der Tabellenführer, das etwas aggressivere Team war. Mit dem 1:2 wurden die Seiten gewechselt.
Zu Beginn der 2. Halbzeit nahm der FCO das Spiel in die Hand und war die bessere Mannschaft. In der 60 Min. dann der längst fällige Ausgleich durch Adrian Weigand. Jetzt war der FCO am Drücker. Zwei hochkarätige Torchancen durch Jochen Stöhr, und dem eingewechselten A-Jugend-Spieler Fabian Herrmann hätten die Entscheidung bringen können. Doch die Gäste konnten dies mit viel Glück verhindern. Auch der Tabellenführer hatte die eine oder andere Torchance. Dann musste in der 75 Min. Jochen Stöhr mit einer unnötigen gelb/roten Karte vom Platz. Aber auch mit einem Mann weniger spielte der FCO munter mit. Bei einer weitere Großchance in der 80.Min. überlief Marc Späth die Mühlenbacher Abwehr konnte aber den Ball nicht im Tor unterbringen. Als beide Mannschaften und auch die vielen Fans sich schon mit 2:2 Unentschieden abgefunden hatten, fiel doch noch das Siegtor für den Tabellenführer in der 90. Min.!! Bei einem unglücklichen Abwehrversuch von Carlos Zanoni, kam der Ball direkt vor die Füße des Gästestürmers, der nur noch den Ball ins Tor zu schieben brauchte. Ein großes Lob an die junge FCO-Mannschaft trotz der Niederlage. Sie hat nie aufgegeben und mit einer prima Moral den 2-maligen Rückstand weggesteckt und war bis zur unnötigen gelb/roten Karte für Jochen Stöhr in der 75 Min. dem Führungstreffer näher als der Tabellenführer aus dem Kinzigtal. Dies bestätigte auch der Spielertrainer der Gäste, Andi Matt, der von einem äußerst glücklichen Sieg seiner Mannschaft sprach.

Unserer “Zweite“ hat auch im zweiten Spiel in Folge kein Tor kassiert, und trotz einiger guter Torchancen leider nur 0:0 gespielt.

Für die Senioren ist der offizielle Spielbetrieb nun vorbei. Die A- und B-Jugend hat am Wochenende noch ein Spiel. Für die Herren geht es am 06.01. und am 11.01. zu den Hallenturnieren nach Gengenbach und Zunsweier und am 30.01. beginnt dann wieder die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte.

Nun steht am kommenden Wochenende als Abschluss des Jahres 2014 aber erst noch die Weihnachtsfeier des FC Ohlsbach auf dem Programm. Am 06.12.2014 findet diese im Vereinsheim des FCO statt. Das ist immer ein schöner Rahmen bei dem sich der Verein bei allen Helfern, Fans und Gönnern bedanken und mit Ihnen ein paar gesellige Stunden im Vereinsheim verbringen möchte.

Nach der Weihnachtsfeier beginnt für ein paar Wochen Fußball die freie Zeit, in der die Vorbereitungen für die Fasend auf Hochtouren laufen. Für dieses Großereignis gleich zu Beginn des Jahres wird jede helfende Hand benötigt, darum freuen wir uns jetzt schon auf die Unterstützung aller Beteiligten und bedanken uns im Voraus.

An dieser Stelle möchte sich der Verein und vor allem die Mannschaften bei allen Zuschauern und Fans bedanken die jede Woche die Teams unterstützen. Jeder der selbst schon einmal Fußball gespielt hat weiß dass das eine wahnsinnige Motivation ist. Ihnen allen und natürlich allen Helfern, Gönnern, Sponsoren und sonstigen Unterstützern des Vereins möchte ich an dieser Stelle schon frohe Weihnachten, ein paar besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.