0:0 im Derby beim SV Ortenberg

SV Ortenberg

Das Derby gegen Ortenberg endete am Sonntag 0:0 Unentschieden. Aufgrund der vielen vergebenen Chancen fühlt sich dieses Remis für den FC Ohlsbach aber wie eine Niederlage an.

Gleich zu Beginn hatte der FCO eine Riesenchance als Mark Späth erst seinen Gegenspieler und dann Nico Brucker im Tor der Ortenberger aussteigen ließ und dann aber nur den Pfosten traf weil er zu weit abgedrängt wurde. Kurz darauf war es der agile Stefan Benz der eine Möglichkeit hatte. Danach passierte wenig auf dem Kunstrasenplatz in Ortenberg. Beide Mannschaften versuchten spielerisch den Ball in die Spitzen zu bekommen doch meistens war ein Fuß des Gegners dazwischen. Insgesamt hatten die Gäste ein Übergewicht, doch taten sich gegen die gut stehende Defensive der Heimelf schwer. Kurz vor der Halbzeit dann noch mal eine Riesenchance für Ohlsbach doch auch der Versuch den Ball über den Torhüter in das Gehäuse zu lupfen scheiterte.

Nach dem Pausentee blieb der FCO das Team mit den höheren Spielanteilen und versuchte weiterhin den Führungstreffer zu erzielen ließ jedoch auch im zweiten Abschnitt einige gute Möglichkeiten, darunter drei hundertprozentige liegen. Von den Gastgebern kam in dieser Hälfte recht wenig. Lediglich ein, zwei lange Bälle auf den Stürmer wurden halbwegs gefährlich und auch diese waren dann sichere Beute der Ohlsbacher Hintermannschaft die wie in den Spielen zuvor gut stand. So blieb die Begegnung bis zum Schluss spannend aber endete dann schließlich mit einem 0:0 und so bleibt nur die Erkenntnis, wer keine Tore schießt kann auch kein Spiel gewinnen. Wehrmutstropfen seitens unserer Mannschaft waren nicht nur die verschenkten zwei Punkte sondern auch das Stefan Benz in der 70. Minute nach einem Zweikampf ausgewechselt werden musste weil er sich am Arm verletz hat. Hier bleibt abzuwarten wie schwer die Verletzung ist.

Die II. Mannschaft machte es unnötig spannend, konnte aber nach zuletzt zwei Niederlagen endlich wieder gewinnen. Mit 3:2 wurde die Ortenberger Reserve besiegt.

Am kommenden Wochenende gastiert der TuS Kinzigtal auf dem Sportgelände der Brumatt. Gegen den Tabellenletzten mit 0 Punkten ist siegen Pflicht und damit konnte der FCO in den vergangenen Jahren nicht gut umgehen. Bereits vor 2 Jahren holte der TuS in Ohlsbach seinen ersten Saisonpunkt. Dennoch will die Mannschaft den Fans, die beim zeitgleich stattfindenden Schlachtfest hoffentlich zahlreich da sind, einen Sieg schenken und auch mit einer guten Leistung auftreten. Denn nun gilt es gegen die Teams aus der unteren Tabellenhälfte zu gewinnen um selbst oben dran zu bleiben.

3:0 Sieg gegen Fischerbach

FC Fischerbach

Am Sonntag sahen die Zuschauer zwar kein hochklassiges Spiel aber einen siegreichen FCO der den Tabellendritten Fischerbach mit 3:0 besiegen konnte und so den eigenen Anhang jubeln ließ.
Am Anfang taten sich beide Mannschaften etwas schwer wobei der FC Ohlsbach mehr Spielanteile hatte und das sollte sich die kompletten 90 Minuten auch nicht mehr ändern. Hinten stand die Abwehr mit Sebastian Immenschuh und einem wieder überragenden Michael Langenbacher sehr sicher und ließ zu keinem Zeitpunkt was anbrennen. Es ist schon bemerkenswert wie viel Sicherheit beide ausstrahlen. In der Vorwärtsbewegung hatte unsere Heimelf dann die eine oder andere Ungenauigkeit und tat sich etwas schwer sich zwingende Torchancen zu erspielen. In der 20. Spielminute war es dann aber soweit. Mark Späth brachte seine Farben in Front, als der Torhüter einen Gewaltschuss von Stefan Benz nur abklatschen lassen konnte, nutzte der Neuzugang vom SV Reichenbach die Möglichkeit und erzielte sein erstes Saisontor für den FCO. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel.
Im zweiten Durchgang spielte Fischerbach etwas druckvoller, doch weiter wie vor den Strafraum der Gastgeber kamen sie nicht. Ohlsbach gab dann in der 60. Minute die richtige Antwort in Form des 2:0 das der wieder gut aufgelegte Stefan Benz erzielte. Mit dieser Vorentscheidung im Rücken schien unser Team lockerer zu werden und wenige Minuten später erzielte Lucas Schneider bereits den 3:0 Endstand. Während der restlichen Spieldauer agierte Ohlsbach souverän und spulte sein Pensum runter ohne dem Gegner eine nennenswerte Möglichkeit zu genehmigen die den Sieg noch mal hätte gefährden hätte können. Somit bleibt unser FCO, mit einem Spiel weniger, auf dem sechsten Tabellenplatz und hat gegen alle Mannschaften die über ihnen stehen schon gespielt und gegen keine verloren. Nun muss man in den folgenden Spielen diese Konstanz halten und weiter konzentriert in die Partien gehen.

Die II. Mannschaft verlor nach einer schlechten Leistung verdient mit 1:4.

Am kommenden Wochenende steht das Derby gegen Ortenberg auf dem Programm.
Der SVO hatte vor der Runde einige Abgänge zu verzeichnen und mit einem neuen Trainer einen Umbruch eingeläutet. Der Saisonstart war bisher aber nur mäßig und so steht unser kommender Gegner aktuell auf dem 9. Tabellenplatz. Dass dieser allerdings in den Nachbarschaftsduellen eine untergeordnete Rolle spielt, weiß man aus der Vergangenheit. Mit dem Selbstvertrauen der zuletzt gezeigten Leistungen und das man bisher auswärts noch unbesiegt ist fährt unsere Mannschaft am Sonntag zu diesem Spiel und will natürlich versuchen zu gewinnen um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu halten.
Natürlich wäre es schön wenn möglichst viele Zuschauer nach Ortenberg kommen um unsere Elf zu unterstützen.

1 2