FCO siegt Auswärts

SV Mühlenbach

Nach der unglücklichen Niederlage in der Vorwoche gegen Gengenbach zeigte der FC Ohlsbach dass er es besser kann. In Mühlenbach konnten die Elf von Trainer Bernd Bender mit 4:1 gewinnen.
Zu Beginn sah es nicht nach einem Sieg in dieser Höhe aus, zumal der FCO ohne sechs Stammspieler, darunter auch Torwart Jonas Köhn, nach Mühlenbach reiste. Doch unsere Mannschaft machte diesen Qualitätsverlust durch Kampfgeist wett. Der Gastgeber begann sehr druckvoll und war oftmals nur durch ein Foul zu stoppen, was ihm eine Reihe von Freistößen einbrachte. Ohlsbach stand hinten zwar kompakt, doch war nach der Mittellinie zu ideenlos um wirkliche Gefahr ausstrahlen zu können. Dass Mühlenbach in der 22. Minute nach einer Freistoßvariante das 1:0 erzielte, war verdient und symptomatisch für den bisherigen Spielverlauf. Bei diesem Treffer sah Keeper Armend Selimay zwar nicht glücklich aus, doch ansonsten machte der Vertreter von Jonas Köhn ein gutes Spiel und bewahrte im ersten Durchgang seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand.
Der Gastgeber war auch in der Folgezeit bemüht und dran einen weiteren Treffer zu erzielen, als Jochen Stöhr in der 35. Minute nach einem schnellen Angriff alleine auf den gegnerischen Torhüter zulief, die Nerven behielt und den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich erzielte. Dieses Tor gab Ohlsbach auftrieb und kurz vor dem Halbzeitpfiff drehte Lucas Schneider mit dem 2:1 dann sogar das Spiel.
In der letzten Saison ging man mit dem gleichen Ergebnis in die Kabine und verlor trotzdem am Ende. Doch dieses Mal machte es unser Team besser. In der zweiten Halbzeit dominierte man die Mühlenbacher. Hinten räumte ein überragend spielender Michael Langenbacher alles ab und köpfte jeden hohen Ball aus dem Strafraum und vorne war der FCO effektiv wie lange nicht mehr. Zunächst war es wieder Lucas Schneider der das Ergebnis auf 3:1 hochschraubte als er sich in der 68. Minute clever gegen seinen Gegenspieler durchsetzte. Keine zehn Minuten später war es dem A-Jugendlichen Johannes Benz vorbehalten den 4:1 Endstand zu erzielen, auch er machte nach seiner Einwechslung eine gute Partie. Alles in allem muss man vor allem die kämpferische Leistung des FC Ohlsbach hervorheben. Unsere Elf hat am Sonntag gezeigt dass man auch das Fehlen einer halbe Mannschaft kompensieren kann und das gibt Mut für die Zukunft.

Die II. Mannschaft machte es gerade andersrum wie die I. Man begann zunächst gut, ging mit 1:0 in Führung und lies dann so nach dass man mit 3:1 verlor.

Am kommenden Wochenende steht der nächste Härtetest auf dem Programm und diesenr auch wieder auswärts. Man fährt zum aktuellen Spitzenreiter und Absteiger dem SV Hausach II. Die Landesligareserve hat in den vergangenen beiden Spielen mit überzeugenden Ergebnissen gezeigt das sie schnellst möglich wieder den Aufstieg schaffen möchten. Für den FCO wird gilt es diese harte Nuss am kommenden Sonntag zu knacken.

1 2