Punkteteilung im Derby

SV Reichenbach

Am vergangenen Wochenende klappte es zwar nicht mit einem Heimsieg, aber immerhin konnte man im Derby gegen Reichenbach einen Zähler holen.

Es war ein packendes und spannendes Nachbarschaftsduell dass die zahlreichen Zuschauer auf dem Sportgelände der Brumatt zu sehen bekamen. Nach dem ersten Abtasten in den Anfangsminuten erspielte sich der Gast aus Reichenbach ein leichtes optisches Übergewicht, was sie aber nicht in etwas Zählbares ummünzen konnten. Der FC Ohlsbach hielt allerdings mit der richtigen Einstellung dagegen und zeigte dann wie es geht. Die Heimelf traf mit seiner ersten richtigen Torchance gleich ins „Schwarze“. Jochen Stöhr köpfte einen langen Ball über den Torwart des SVR ins Netz. Mit dieser 1:0 Halbzeitführung aus Sicht des FCO ging es dann auch in die Pause.
Der zweite Durchgang begann wieder mit einem druckvollen SV Reichenbach und kurze Zeit später mit dem Ausgleich. Ein direktverwandelter Freistoß führte zum 1:1 und was noch schwerer wiegte war die daraus resultierende Gelb-Rote Karte für Ardionard Selimay, der bereits verwarnt war. Wer nun dachte die Gastgeber würden mit zehn Mann vom Gegner überrannt werden, sah sich getäuscht. Natürlich musste Ohlsbach jetzt mehr investieren aber genau das taten sie auch und gingen nach 60 Minuten sogar erneut in Führung. Stefan Benz setzte sich im Mittelfeld gegen zwei Gegenspieler durch, bewies Übersicht und legte auf den eingewechselten Johannes Benz quer. Der A-Jugendliche ließ sich nicht zweimal bitten und schob den Ball am Reichenbacher Torhüter zur umjubelten Führung vorbei ins Netz. Leider wurde auch dieser Vorsprung zehn Minuten später wieder egalisiert. Ein Eckball des SVR flog in den Strafraum der Ohlsbacher, wurde dort irgendwie verlängert und der Ball kullerte am langen Pfosten ins Tor. Kurz vorher landete ein Schuss von Stefan Benz am Pfosten, was die Vorentscheidung für den FCO hätte sein können. Die Schlussphase war dann Dramatik pur. Auf beiden Seiten wurde einige Male die Luft angehalten. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung mit der beide Lager zufrieden sein konnten.

Die II. Mannschaft verlor ihr Spiel mit 2:1 und muss somit den dritten Tabellenplatz wieder abgeben.

Am kommenden Sonntag steht der nächste Härtetest auf dem Spielplan. Man muss zum Spitzenreiter nach Wolfach reisen. Die Wolftäler stehen momentan mit 5 Siegen und einem Unentschieden ganz oben in der Tabelle und möchten dieses Jahr den direkten Aufstieg erreichen, nachdem sie diesen in der Vorsaison in den Aufstiegsspielen verpasst haben.
Dass der FC Ohlsbach gegen die Spitzenteams mithalten kann hat man diese Saison nun schon drei Mal in Folge bewiesen, allerdings darf man dafür kein Prozent nachlassen. Natürlich würde sich die Mannschaft auf lautstarke Unterstützung freuen, denn in den letzten beiden Heimspielen war das mit Sicherheit auch ein Grund für die guten Leistungen.

Jahreshauptversammlung des FC Ohlsbach e.V.

Logo_FCO_DFBNet

Liebe Fußballfreunde,
der Fußballclub Ohlsbach e.V. lädt alle aktiven und passiven Vereinsmitglieder sowie alle Freunde des Fußballs zu seiner Jahreshauptversammlung am Donnerstag, den 02.10.2014 um 20.00 Uhr in das Vereinsheim „Auf der Brumatt“ ein.

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des Vorstandes „Finanzen und Verwaltung“ über die Vereinsaktivitäten
4. Bericht des Vorstandes „Finanzen und Verwaltung“ über die Finanzen
5. Bericht des Vorstandes „Senioren-Sport“ über den Spielbetrieb Damen + Senioren
6. Bericht des Vorstandes „Jugend-Sport“ über den Spielbetrieb Jugend
7. Entlastung des Vorstand Finanzen durch die Kassenprüfer
8. Entlastung der Gesamtvorstandschaft
9. Verschiedenes wie Wünsche und Anträge

Erhard Wußler
1. Vorstand FC Ohlsbach e.V.

FCO siegt im Derby gegen Schwaibach

SSV Schwaibach

Zum zweiten Mal nacheinander spielte der FC Ohlsbach gegen den Tabellenführer und zum zweiten Mal bewies die Mannschaft dass sie mit dem Spitzenreiter mithalten kann. Gab es in der Vorwoche noch einen Punkt gegen Hausach, konnte der FCO am vergangenen Sonntag im Derby gegen Schwaibach drei Punkte bejubeln.

Es war sicherlich kein hochklassiges, aber dafür ein sehr spannendes Spiel das die Zuschauer sahen und auch emotional mitverfolgten. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen wobei der SSV Schwaibach die etwas größeren Spielanteile hatte und vor allem im Offensivbereich mehr Gefahr ausstrahlte. Nach der Verletzung von Jochen Stöhr, dem langzeitverletzten Oguzhan Yavuz, sowie dem urlaubsbedingten Fehlen von Stefan Benz fehlte auch die komplette Kreativabteilung der Ohlsbacher, die das wiederum mit Engagement und Kampfgeist wett machten. Nach einer halben Stunde die erste Schrecksekunde für die Heimelf als ein Freistoß von Gästespieler Rösche an die Latte knallte und kurz vor dem Halbzeitpfiff rettete der Pfosten für den FCO. Somit war das 0:0 zur Pause nicht unverdient, aber doch etwas glücklich.
Im zweiten Durchgang hatte der Gastgeber dann mehr Aktionen nach vorne, vor allem als der A-Jugendliche Johannes Benz eingewechselt wurde. Mit seiner Schnelligkeit brachte er die Schwaibacher Defensive das ein ums andere Mal in Verlegenheit und hinten wurden die SSV Angreifer gut abgeschirmt und viele Angriffe bereits im Mittelfeld unterbunden. Der eben erwähnte Spieler war es dann auch der seine Farben zehn Minuten vor dem Ende jubeln ließ als er im Strafraum schön frei gespielt wurde, sich drehte und überlegt einschob. Dieser Treffer war für den Gegner dann auch die Initialzündung zur Schlussoffensive. Vor allem die letzten fünf Minuten drängte Schwaibach auf den Ausgleich, doch unsere Mannschaft ließ sich diese 3 Punkte nicht mehr nehmen und konnte sich am Ende über den 1:0 DERBYSIEG freuen.

Die II. Mannschaft gewann ihr Spiel gegen die Schwaibacher Reserve souverän mit 3:0.

Die I. Mannschaft hat nun am kommenden Wochenende spielfrei bevor es danach zum nächsten Derby gegen Reichenbach kommt. Die II. Mannschaft spielt am Donnerstag Zuhause gegen Gengenbach und reist am Sonntag nach Oberwolfach.

FCO punktet in letzter Minute in Hausach

SV Hausach

Am vergangenen Sonntag trotzte der FC Ohlsbach dem bisherigen Tabellenführer SV Hausach II ein 2:2 Unentschieden ab und konnte so den 5 Platz in der aktuellen Spielzeit verteidigen. Vor allem bemerkenswert war das die Mannschaft selbst nach dem 2:0 Rückstand nicht aufgab und am Ende noch das Remis schaffte.

Der FCO kann in dieser Runde wirklich froh sein dass er so einen breiten Kader und eine hohe Trainingsbeteiligung hat, denn auch in Hausach musste Trainer Bernd Bender wieder auf etliche Stammkräfte verzichten, was man dem Spiel auch etwas anmerkte. Gerade in der ersten Hälfte stimmte es zwar kämpferisch aber nach vorne tat sich Ohlsbach recht schwer. So blieben die ersten 45 Minuten auch ohne große Höhepunkte, bis auf das Tor von Hausach. Ein Freistoß von außen flog durch den Strafraum des FCO und am langen Pfosten drückte ein Angreifer der Heimelf den Ball über die Linie.
Im zweiten Spielabschnitt fiel in der 65. Spielminute dann auch noch das 2:0 als Torhüter Armend Selimay, der wieder den beruflich verhinderten Jonas Köhn vertrat, völlig übermotiviert aus seinem Kasten kam und den bereits abdrehenden Stürmer von den Beinen holte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Hausach zum 2:0. Nun sahen die Zuschauer die Felle des FCO davonschwimmen, aber die Mannschaft zeigte Moral und wehrte sich gegen die drohende Niederlage, mit Erfolg. Eine Viertelstunde vor dem Ende war es Marc Kammerer der den Anschlusstreffer erzielte. Danach blieb vieles Stückwerk bis zur letzten Spielminute. Wieder war es der Kapitän der einen Freistoß von außen hoch in den Strafraum schlug. Diese Hereingabe wurde länger und länger und senkte sich am langen Pfosten ins Netz, was den 2:2 Ausgleich bedeutete. Als wenige Sekunden danach das Spiel zu Ende war, wurde der Punkt wie ein Sieg bejubelt, weil er sich auch genauso anfühlte. Sicherlich war es kein hochklassiges Spiel aber die Einstellung und Bereitschaft der Mannschaft stimmte. Ein Wehrmutstropfen hatte die Partie allerdings noch. Jochen Stöhr verletzte sich am Sprunggelenk und wird einige Wochen ausfallen. Dafür ist nächstes Wochenende Jonas Köhn wieder dabei der beruflich die letzten beiden Spiele fehlte.

Die II. Mannschaft gewann ihr Spiel gegen Kirnbach III in einer verrückten Begegnung mit 6:5. Nach einer 2:0 Führung schaffte der Gegner den Ausgleich, dann erzielte der FCO wieder 2 Treffer, Kirnbach kam erneut auf 4:3 heran und von da an wechselten sich beide Teams alle paar Minuten ab bis der Schiri abpfiff.

Am kommenden Wochenende kommt es nun zum Derby und es geht wieder gegen den Tabellenführer. Durch den Punktverlust von Hausach schob sich der SSV Schwaibach an die Spitze. Der SSV ist hervorragend in die Runde gestartet und hat alle drei absolvierten Spiele gewonnen. Unsere Elf muss also wieder alles abrufen um am Sonntag bestehen zu können. Die Zuschauer dürfen sich auf ein spannendes und emotionales Fußballspiel freuen.

1 2