FCO siegt im Derby gegen den SV Ortenberg

SV Ortenberg

Im zweiten Heimspiel der Rückrunde gelang dem FC Ohlsbach der erste Pflichtspielsieg im Jahr 2014 indem man den SV Ortenberg mit 1:0 besiegen konnte.

Die zahlreichen Zuschauer sahen kein hochklassiges, aber dafür sehr spannendes Derby. Beiden Mannschaften war anzumerken dass sie kein Gegentor kassieren wollten und so spielte sich das Hauptgeschehen zwischen den beiden Strafräumen ab. Beide Teams versuchten ihr Glück durch die Mitte, wobei unsere Elf es zwischendurch auch mal mit einem eingestreuten langen Ball auf die schnellen Spitzen versuchte. Keines der Mittel brachte allerdings Erfolg, so dass mit 0:0 die Seiten gewechselt wurden.

Als der sehr gut leitende Schiedsrichter das Derby wieder Anpfiff änderte sich das Bild zunächst nicht. Beide Mannschaften blieben vor dem Tor zu harm- und ideenlos so dass es kaum Torchancen gab. Das lag hauptsächlich auch daran dass das primäre Ziel war ein Gegentor zu vermeiden und das merkte man Beiden an. In den letzten 20 Minuten wurde die Vorsicht etwas abgelegt und es war spürbar dass sowohl der SV Ortenberg als auch unser FC Ohlsbach etwas mehr riskierten und bemüht waren ein Tor zu erzielen. Aufgrund des Spielverlaufes war es jedoch ein typisches 0:0-Spiel und jedem war klar dass die Mannschaft die das Tor erzielt auch als Sieger vom Platz gehen wird. In der 89. Minute gab es dann zum ersten Mal richtig Aufregung in einer sonst sehr fairen Partie. Der Ortenberger Bächle schlug während eines Laufduells Stefan Benz den Ellenbogen ins Gesicht was der Unparteiische sehr gut sah und daraufhin die rote Karte zeigte. Wenige Sekunden später zeigte er dann aber auch schon an dass noch 3 Minuten zu spielen sind. Eine Zeigerumdrehung später war es dann Jochen Stöhr der den Ball zwischen 2 Ortenberger Abwehrspieler bekam und auf einmal alleine vor dem Torhüter stand. Er behielt die Nerven und schob überlegt zum umjubelten Treffer für die Heimelf ein. Für die Köpfe der Ohlsbacher sicherlich ein unglaublich wichtiger Sieg. Zudem konnten so die neuen Trikots, die beide Mannschaften am Wochenende zum ersten mal trugen, perfekt eingeweiht werden. Der neue Hauptsponsor des FC Ohlsbach ist die Fa. Pfeil – Sicherung aus Offenburg, deren Chef am Sonntag persönlich zur Übergabe kam. Hierfür herzlichen Dank. Die Mannschaft und der Verein möchten sich an dieser Stelle auch für die gute Unterstützung der Zuschauer bedanken.

Die II. Mannschaft dominierte die Reserve des SV Ortenberg über die komplette Spielzeit, zeigte teilweise richtig schöne Spielzüge und gewann am Ende hochverdient mit 6:1.

Am kommenden Wochenende muss der FC Ohlsbach beim TuS Kinzigtal antreten. Die Halbmeiler stehen auf dem letzten Tabellenplatz mit nur einem Punkt. Gegen wen sie diesen Punkt geholt haben muss man die Ohlsbacher Elf nicht lange fragen denn das war auf dem Sportgelände der Brumatt. Somit dürfte unser Team gewarnt sein dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, denn in Halbmeil kann man nur verlieren, weil ein Sieg Pflicht ist.

Pfeil Sicherung GmbH spendet neue Trikots

Seit dem Derby am Sonntag gegen den SV Ortenberg laufen die Seniorenmannschaften des FC Ohlsbach in neuen Trikots, gesponsort von der Pfeil Sicherung GmbH, auf.

Die Pfeil Sicherung GmbH ist ein klassischer Dienstleister im Bereich der Bahnen.

Modernste Technik, Einsatz und Können des gesamten Teams setzen höchste Sicherheitsstandards auf den Baustellen, nach dem Regelwerk, perfekt um. Gesundes Wachstum und ständige Weiterbildung sorgen für eine professionelle Arbeit jedes einzelnen Mitarbeiters in verantwortungsvoller Eigenregie.

Die Pfeil Sicherung GmbH hat derzeit 200 Mitarbeiter und blickt auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Sicherung von Gleisbaustellen. Jede Baustelle wird von Anfang bis Ende sicher und umweltverträglich abgewickelt.

Beide Seniorenmannschaften bedanken sich recht herzlich bei der Pfeil Sicherung GmbH!

IMG_8176

4:2 Niederlage in Mühlenbach

SV Mühlenbach

Am vergangenen Sonntag verlor die I. Mannschaft des FC Ohlsbach mit 4:2 beim SV Mühlenbach und hofft nun am kommenden Wochenende gegen Ortenberg auf den ersten Sieg im Jahr 2014.

Unsere Elf begann gut gegen die Mühlenbacher. Bereits in der 1. Spielminute erzielte Oguzhan Yavuz das 1:0 für den FCO, was der Mannschaft anfänglich Sicherheit gab. Man stand hinten sicher und konnte selbst immer wieder einige Akzente nach Vorne setzen, auch wenn auf beiden Seiten die Strafraumszenen größtenteils ausblieben. Dennoch war es ein ansehnliches Spiel beider Mannschaften. Mit dem ersten richtigen Angriff, der mit einer schönen Kombination seitens der Gastgeber abgeschlossen wurde, erzielten diese den Ausgleich in der 20. Minute. Doch davon zeigte sich Ohlsbach nicht beeindruckt denn 10 Minuten später gelang die erneute Führung. Oguzhan Yavuz gab einen langen Pass nicht verloren, der Torwart und er waren zeitgleich am Ball und der Unparteiische entschied auf Strafstoß. Marc Kammerer behielt die Nerven und verwandelte den Elfmeter sicher zur 2:1 Führung. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Direkt nach der Halbzeit dann der nächste Rückschlag für die Gelb-Roten. Gleich nach Wiederanpfiff erzielte die Heimelf den erneuten Ausgleich und diesmal schien dieser nicht spurlos an unserer jungen Mannschaft vorüber zu gehen. Denn in der 54. Minute erzielte Mühlenbach dann seinerseits die erste Führung in der Partie zum 3:2 um diese dann noch kurz vor Schluss (89. Minute) zum 4:2 Endstand zu erhöhen.

Die II. Mannschaft gewann ihr Spiel in einer packenden und spannenden Begegnung mit 1:0. Siegtorschütze war Andre Huber

Am Sonntag kommt es zum Derby gegen den SV Ortenberg. Zuletzt konnten die Ortenberger mit 3:1 gegen Ata Spor gewinnen und werden natürlich auch in Ohlsbach was holen wollen. Vorteil für unsere Elf ist dass in den Derbys der Tabellenplatz nicht ausschlaggebend ist und wenn es gelingt den Kampf anzunehmen und dem SVO Paroli zu bieten dann sollte man am Ende auch mit etwas Zählbarem dastehen.

1 2