12. Spiel – FC Wolfach

Der FC Ohlsbach kann Zuhause doch noch siegen. Im Rahmen des Schlachtfestes wurde am Sonntag das letzte Pflichtspiel im Jahr 2012 gegen den FC Wolfach verdient mit 2:0 gewonnen.

Nach dem Horrorunfall auf der Autobahn stand der Schiedsrichter bei Lahr im Stau, was zu einer Verzögerung des Anpfiffs führte. Nach Rücksprache mit dem Gegner erklärte sich Patrick Zapf bereit die Partie zu leiten und da der offizielle Schiedsrichter zur Halbzeit eingetroffen war, pfiff dieser das Spiel zu Ende

 

Doch von diesen Umständen lies sich der FCO nicht beirren und zeigte von Beginn an dass man die Punkte unbedingt gewinnen will. Die Wolfacher waren sicherlich nicht der stärkste Gegner und der Heimelf merkte man die Verunsicherung an, trotzdem war Ohlsbach überlegen. Aus einer sicheren Abwehr heraus versuchte man das Spiel über die Sechser aufzubauen, was auch recht gut gelang. Allerdings fehlte dann ganz Vorne die Durchschlagskraft oder der letzte Ball kam nicht an. Nach einer halben Stunde gelang dann aber doch die verdiente Führung, nachdem zuvor einige Möglichkeiten vergeben wurden. Pierre Heidmann tankte sich durch, scheiterte mit seinem Schuss allerdings am Wolfacher Torhüter. Michael Bruder stand goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. In der Folgezeit gelang dann fast noch das 2:0, allerdings ging der Ball neben das Tor….

Weiterlesen

11. Spiel – SV Mühlenbach

Nachdem der FCO zuletzt 4 Punkte aus 2 Spielen geholt hatte, gab es am Wochenende beim SV Mühlenbach nichts zu holen und die Mannschaft verlor mit 5:1.

Der „Sumpf“ in Mühlenbach war durch das schlechte Wetter der letzten Tage kaum bespielbar, darum wurde das Spiel der II. Mannschaft bereits auf den Kunstrasen nach Hausach verlegt. Die Begegnung der I. Mannschaft wurde dann allerdings darauf ausgetragen. Da an Kurzpassspiel kaum zu denken war, suchten beide Teams hauptsächlich mit langen Bällen den Erfolg. Die erste Viertelstunde hatte Ohlsbach Probleme ins Spiel zu kommen und so boten sich dem SVM gleich zu Beginn gute Möglichkeiten. Nach der Anfangsphase kam der FCO aber besser in die Partie ohne jedoch zwingende Chancen herausspielen zu können. Allerdings mussten die Rot-Gelben nach 30 Minuten bereits zum 2. Mal verletzungsbedingt wechseln. Gleich zu Beginn musste Marc Kammerer mit einer Zerrung und nach einer halben Stunde Jonas Ebel mit Verdacht auf Gehirnerschütterung den Platz verlassen. In der 40. Minute ging die Heimelf dann in Führung als der Ball nach einer Hereingabe nicht geklärt wurde. Im direkten Gegenzug hatte Ohlsbach die Möglichkeit auszugleichen, welche noch vergeben wurde. In der 43. Minute nutzte Ardionard Selimay dann aber einen Fehler der Mühlenbacher Hintermannschaft und erzielte den 1:1 Ausgleich. Weiterlesen

10. Spiel – SV Ortenberg

Am vergangenen Sonntag konnte der FC Ohlsbach im Derby gegen Ortenberg den ersten Heimpunkt der Saison einfahren.

 

Das Spiel begann sehr temporeich, doch in der ersten Viertelstunde konnte sich keiner der Mannschaften einen echten Vorteil erspielen. Nach und nach kam der Gast aber besser in die Partie und erzielte nach 25 Minuten auch folgerichtig das 1:0. Gerade im Aufbauspiel leistete sich der FCO zu viele Fehlpässe und es fehlten auch die Anspielmöglichkeiten. Wenn der Ball dann mal nach Vorne kam, wurde er zu leicht hergegeben und so bekam die Abwehr immer weniger Entlastung. Als der Gegner mit dem Halbzeitpfiff auch noch das 0:2 erzielte, was allerdings aus einem Abwehrfehler resultierte, glaubten viele nicht mehr an die Wände.

Weiterlesen

1 2