Überzeugender Heimsieg gegen Welschensteinach

WelschensteinachBeim Heimspiel gegen Welschensteinach konnte unsere 1. Mannschaft einen überzeugenden Heimsieg verbuchen. Bei winterlichen Temperaturen war es in der ersten Halbzeit ein abwartendes Spiel beider Teams, man merkte dass keines der Teams einen Fehler machen wollte. So waren Chancen Mangelware, einzig Gästestürmer Steiner scheiterte mit gutem Freistoß am stark reagierenden Ohlsbacher Keeper Kohler, sowie auf Ohlsbacher Seite Enrico Wußler, der nur um wenige Zentimeter am Pfosten vorbei schoss.

Die zweite Halbzeit hatte es dann in sich, Ohlsbach nahm nun das Heft in die Hand, war Spielbestimmend und erspielte sich mit schönen Spielzügen Chance um Chance. Enrico Wussler erzielte das 1:0 (50 min). Kurz darauf ein Doppelschlag von Schneider und dem starken Peters zum 2:0 und 3:0 (62, 67 min). Ein schöner Spielzug über Peters und Mangold, und der agile Enrico Wussler zum 4:0 (72min). Gästestürmer Steiner der von Niko Wussler gut bewacht wurde, konnte mit schönem Schuss aus der Drehung auf 4:1 verkürzen (82min), Torjäger Schneider stellte den alten Abstand aber wieder her und setzte den Schlusspunkt zum 5:1 (87min).

Trainer Patrick Wußler:
Ein Kompliment an meine Mannschaft, wir haben ruhig und bedacht agiert und zum richtigen Zeitpunkt das Tempo angezogen. Die zweite Halbzeit war sicherlich eine der besten in dieser Saison. Defensiv standen wir kompakt, das war heute der Schlüssel zum Erfolg. Nun wollen wir diese Woche noch einmal konzentriert arbeiten und uns am kommenden Wochenende mit einem erneuten Heimsieg in die Winterpause verabschieden.

Unsere zweite Mannschaft verlor das Vorspiel mit 0:2.

Am kommenden Wochenende stehen noch einmal Derby Heimspiele gegen Ankara Gengenbach an. Hoffen wir dass der Wettergott mitspielt und wir die Partien spielen können. Kommen und Unterstützen sie unsere Teams.

Erneuter Derbysieg im Spiel gegen den SSV Schwaibach

SSV Schwaibach

Einen erneuten Derbysieg konnte die 1. Mannschaft des FCO verbuchen. Gegen den SSV Schwaibach wurde das letzte Derby in der Vorrunde gespielt, hierbei konnte sich die 1. Mannschaft verdient mit 3:1 durchsetzen. Somit hat der FCO bisher alle direkten Derbys gegen Reichenbach, Ankara, Berghaupten, Gengenbach und Schwaibach für sich entschieden.

Es waren gerade mal 3 Minuten gespielt, da schickte Niko Wußler mit feinem Pass Enrico Wußler steil, dieser überlief die Schwaibacher Hintermannschaft und lies dem Keeper keine Chance zum 0-1 (3 min.). Der Großteil des Spieles fand im Mittelfeld statt, mit leichtem Übergewicht für den FCO. Hier wurden jedoch viele Offensiv Aktionen der Ohlsbacher durch fragwürdige Abseitsentscheidungen unterbunden.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, durch frühes Pressing zwang man Schwaibach zu Fehlern und Kevin Schneider schloss einen Angriff in der 48 Minute nach Vorarbeit von E. Wußler zum 0-2 (48 min) ab. Nun ließ man die ein oder andere Konter Möglichkeit bis zur 68 Minute liegen, Ergin Cataltepe spielte E. Wußler frei, welcher sich nicht zweimal bitten ließ und aus 12 Metern sehenswert zum 0-3 (68 min) verwandelte. In der 75 Minute kam Schwaibach nach einer Standard Situation zum Anschluss 1-3 (75min). Der FCO ließ jedoch nichts mehr anbrennen und konnte einen verdienten Arbeitssieg verbuchen. Kurz vor Ende musste Kapitän Stöhr unnötigerweise nach wiederholten Foulspiel das Feld mit gelb/ rot verlassen und wird das nächste Spiel gesperrt fehlen. Dass es hier ein umkämpftes aber nicht unfaires Derby war, sah man anhand von 5 gelben Karten für jedes Team.

Zum Ende dieser Woche hat der FCO dann gleich zwei Spiele auszutragen. Am Freitagabend spielt die 1. Mannschaft um 19.15 Uhr zu Hause das Nachholspiel gegen den SV Reichenbach und nur zwei Tage später steht schon das erste Rückrundenspiel beim Derby in Reichenbach auf dem Programm. Der Spielball für das Heimspiel am Freitag gegen Biberach wird gespendet von Fahrrad Basler aus Ohlsbach. Herzlichen Dank hierfür.

Unterstützt die Mannschaft zu diesen Spielen!!!

Unnötige Auswärtsniederlage in Schweighausen

Eine unnötige 3:1 Niederlage musste die 1. Mannschaft in Schweighausen hinnehmen. Der FCO der kurzfristig auf Abwehrchef Geiger verzichten musste tat sich besonders in der ersten Halbzeit schwer und fand überhaupt nicht ins Spiel. Man agierte zu pomadig, verlor wichtige Zweikämpfe und hatte um den zweiten Ball oft das Nachsehen. So stand es nach 13 Minuten und einem kapitalen zu kurz gespielten Rückpass, den Gästestürmer Burger nur noch einschieben musste 2:0 für den Gastgeber. Nach einer lauten Ansprache in der Halbzeit und einer taktischen Umstellung, drückte der FCO plötzlich aufs Tempo und war in der zweiten Halbzeit überlegen. So scheiterte Kevin Schneider in der 50. Minuten noch per Kopf an der Latte, ehe er in der 65 Minute den 2:1 Anschluss Treffer erzielte nach Vorlage von Enrico Wussler. In der 70 Minute scheiterte Torjäger Schneider nach Freistoß am Innenpfosten. In der 75 Minute vergab Niko Wussler kläglich frei vor dem Tormann. In der 87 Minute wurde Enrico Wussler im 16er klar von den Beinen geholt, doch der Pfiff blieb aus. Dann warf man alles nach vorne und kassierte mit dem Schlusspfiff das 3:1 nach einem Konter.

Trainer Patrick Wußler:
Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel in Schweighausen. Von den Köpfen her waren wir in der ersten Halbzeit überhaupt nicht auf dem Platz, hier ließen wir Biss und Kampf vermissen obwohl man es mehrmals angesprochen hatte. Nach einer deutlichen Ansprache in der Halbzeit, wurde es besser und wir hatten genug Chancen das Spiel noch zu drehen. Leider haben wir es dieses Mal nicht geschafft einen 2 Tore Rückstand zu drehen. Hätten wir von Anfang an so engagiert und aggressiv gespielt wie in der zweiten Halbzeit bin ich mir sicher dass wir das Spiel gewonnen hätten. Dies muss sich die Mannschaft ankreiden. Sowas passiert im Fußball, aber daraus sollte die junge Mannschaft lernen jedes Spiel mit 100% Einsatz anzugehen. Beim kommenden Heimspiel müssen wir eine Reaktion zeigen.

Heiße Derbysiege gegen den SV Gengenbach

gengenbachUnsere Herrenmannschaften konnten die umkämpften Derbys gegen den SV Gengenbach verdient für sich entscheiden.

Der FCO legte von Beginn an ein hohes Tempo vor und kam in der Anfangsphase des Spiels zu 2-3 guten Möglichkeiten, aus denen man keinen Profit schlagen konnte. Auch eine frühe Führung durch Torjäger Kevin Schneider wurde vom Schiedsrichter wegen angeblichem Abseits nicht anerkannt. Der SV Gengenbach, angetrieben von Waslikowski fand allmählich besser in die Partie und erzielte nach schönem Spielzeug das 0-1 durch Kruwinus in der 17. Minute. In der 22. Minute gar das 0-2 durch Lehmann nach scharfer Ecke von Waslikowski. Ohlsbach steckte nicht auf und kam in der 38. Minute zum wichtigen 1-2 Anschluss durch Torjäger Kevin Schneider, nach schöner Vorarbeit von Johannes Benz. In der Halbzeit fand man die richtige Worte und kam engagiert aus der Pause. In der Drang-Phase erzielte Lehmann nach schöner Einzelaktion das 1:3 in der 53. Minute. Wer nun dachte das wars, sah sich getäuscht. Die Mannschaft kämpfte sich mit viel Leidenschaft in die Partie zurück und drückte auf den Anschluss. So musste ein Handelfmeter in der 64. Minute herhalten und Torjäger Schneider verwertete diesen mit seinem 26. Saison Treffer zum 2:3. Kurz darauf lief Johannes Benz alleine auf den Gengenbacher Keeper zu, welcher Sieger blieb. Der FCO weiter auf dem Gaspedal und Tim Peters nahm sich aus 23 Metern ein Herz und jagte das Leder in der 82. Minute ins lange Eck zum 3:3. In der 88. Minute setzte sich Johannes Benz stark gegen seinen Gegenspieler durch und sah den heranrauschenden Enrico Wußler, welcher den Ball zum 4:3 in die Maschen grätschte. 
Nun brachen alle Dämme und es gab kein halten mehr. Ein Derby das alles hatte was es braucht, mit einem verdienten wenn auch späten Sieger FC Ohlsbach. 
 

Trainer Patrick Wußler:
Ein Kompliment an meine Mannschaft, nach einem unglücklichen 1:3 mit unglaublichen Willen und Leidenschaft zurück zu kommen und die Partie gegen einen starken Gegner noch in ein 4:3 zu drehen spricht für sich. Hier steht die überragende Teamleistung im Vordergrund in der sich jeder in den Dienst der Mannschaft gestellt hat. Auch die taktischen Vorgaben wurden gut umgesetzt und waren zielführend. Aufgrund des Chancen Plus war der Sieg verdient. Auf dieser Leistung wollen wir weiter aufbauen und den Schwung mitnehmen. 

Auch die zweite Mannschaft konnte sich nach einem tollen Spiel mit 3:1 Derbysieger nennen. 

Derbysieger, Derbysieger Hey Hey!

1 2 3 39