Bitte Niederlage in Diersburg

Bei tollem Fußballwetter trat der FCO am vergangenen Sonntag beim direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz, dem SV Diersburg an. Die Partie begann ausgeglichen und es waren bereits in der Anfangsphase viele hart umkämpfte Zweikämpfe dabei. Unser Team hatte etwas mehr vom Spiel und die Heimelf versuchte es immer wieder mit langen Bällen in den Strafraum. Nach 13 Minuten der erste Rückschlag der Partie für den FCO. Neuzugang Meller Aziz musste nach einem Pressschlag mit einer Knieverletzung den Platz verlassen. Wie sich tags darauf heraus stellte erlitt er dabei einen doppelten Kreuzbandriss und wird lange Zeit ausfallen. An dieser Stelle gute Genesung an Meller. Der für ihn eingewechselte Stefan Benz hatte dann die erste Großchance als er toll freigespielt wurde und freistehend am langen Eck vorbei zielte. Danach musste Steffen Kohler einen Kopfball des SVD aus dem Winkel fischen. Nach 25 Minuten die größte Chance als Kevin Schneider den Ball aus fünf Metern direkt in die Arme des Torhüters schoss. Das hätte das 0:1 sein müssen. Kurz später nochmals eine gute Gelegenheit als Kevin Schneiders Schuss aus 16 Metern von der Abwehr geblockt wurde. Quasi mit dem Halbzeitpfiff die überraschende Führung der Heimelf als ein abgefälschter Schuss aus 18 Metern im Netz landete.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs dann gleich Glück für den FCO als Diersburg nur den Pfosten traf. Nach 55 Minuten musste dann auch Torjäger Kevin Schneider das Feld verletzungsbedingt verlassen und der FCO war erneut gezwungen umzustellen. Leider fehlte an diesem Tag auch die Durchschlagskraft über die beiden Flügel so dass die ganz großen Torchancen ausblieben. Das gesamte Spiel war nun zu hektisch und ungenau, so dass der letzte Pass in die Spitze oft nicht ankam oder dort direkt wieder verloren wurde. Als die Heimelf in der 84. Minuten nach einem langen Ball und anschließendem Kopfballtreffer auf 2:0 erhöhte, war das Spiel praktisch entschieden. Unser Team versuchte zwar nochmal auf einen Treffer zu drängen doch auch in der Schlussphase war dies oft zu überhastet. So gewann der SV Diersburg diese wichtige Partie und der FCO muss sich den Vorwurf gefallen lassen, die Chancen in Durchgang eins nicht genutzt zu haben. Somit hilft dem FCO in den vergangenen zwei Begegnungen nur noch ein kleines Wunder um den zweiten Platz zu erreichen.

Auch die zweite Mannschaft verlor ihr Auswärtsspiel in Diersburg. Auch diese hatte genügend Chancen um das Spiel zu gewinnen, konnte aber eine Handvoll glasklarer Möglichkeiten nicht nutzen und verlor mit 0:3.

Am kommenden Sonntag gastieren die beiden Mannschaften des TuS Kinzigtal zum letzten Heimspiel der Saison bei uns in Ohlsbach. Der FCO möchte sich an dieser Stelle bei allen Helfern, Sponsoren und treuen Zuschauern recht herzlich für die Unterstützung bedanken.

FCO mit wichtigem Auswärtssieg in Fischerbach

Zum Topspiel musste der FCO zum schweren Auswärtsspiel nach Fischerbach, konnte das Spiel mit 4:1 gewinnen und die Ausgangsposition weiter verbessern.

Das Spiel begann verhalten, so waren beide Teams darauf bedacht keine Fehler zu machen und Defensiv gut zu stehen. Fischerbach stand tief in der eigenen Hälfte und versuchte sein Glück über Konter, der FCO spielte in der ersten Hälfte zu langsam nach vorne und konnte trotz viel Ballbesitz wenig Chancen herausspielen. Nach 30 Minuten die erste Chance für Fischerbach und dadurch ein Elfmeter gegen den FCO, Keeper Kohler konnte diesen parieren. Die darauffolgende Ecke, fand dann jedoch den Weg ins Tor und es stand 1:0 für Fischerbach. Dies sollte ein Weckruf für das Team sein und Torjäger Schneider glich die Führung 3 Minuten später mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:1 aus.

In der zweiten Halbzeit nahm sich der FCO vor zügiger nach vorne zu spielen, was dann auch besser gelang, so schoss Youngster Dion Geiger nach Vorarbeit von Enrico Wussler unsere Farben nach 60 Minuten mit 2:1 in Front. Kurz darauf konnte Torjäger Schneider nur per Foul gestoppt werden und musste verletzt ausgewechselt werden. Fischerbach schwächte sich nach gelb/rot in der 80 Minute zudem selbst, war jedoch bei Standards nach wie vor gefährlich. In den Schlussminuten warf Fischerbach alles nach vorne und Trainer Patrick Wußler hatte ein glückliches Händchen, der eingewechselte Maik Weigand entschied die Partie mit einem Doppelpack nach schnellen Kontern in der 88. und 90. Minute zum 4:1 Endstand.

Die zweite Mannschaft konnte mit einem Disziplinierten Auftritt einen 1:0 Sieg verbuchen, das Tor des Tages erzielte Julian Mangold nach Vorlage von Marius Basler.

Kommende Woche hat der FCO spielfrei, ehe es dann am Sonntag 19.05. in Diersburg zum nächsten Topspiel kommt. Nun gilt es die angeschlagenen und verletzten Spieler für den Endspurt fit zu bekommen und weiter Vollgas zu geben.

Überzeugender Heimsieg gg. Wolfach

Am Ostersamstag gewann der FC Ohlsbach sein Heimspiel gg. den FC Wolfach auch in der Höhe verdient mit 7:2 und konnte damit weitere drei Punkte verbuchen. Von Beginn an war der FCO spielbestimmend und hatte in der ersten Viertelstunde zwei, drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Bei der größten Chance rettete erst der Wolfacher Torhüter, danach die Querlatte und als der Ball nach einem Gewühl im Fünfmeter Raum im Tor lag, entschied der Unparteiische auf Foulspiel. Nach 20 Minuten war es dann Eni Wußler, der die längst überfällige 1:0 Führung erzielte. Bis zur 40. Spielminute wollte trotz großer Überlegenheit kein weiterer Treffer fallen, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Meller Aziz, Dion Geiger nach toller Vorarbeit von T. Peters und erneut Meller Aziz schraubten das Ergebnis innerhalb von fünf Minuten auf ein 4:0 Halbzeitergebnis nach oben.

Zu Beginn der zweiten Hälfte spielte Ohlsbach nicht mehr ganz so druckvoll, hatte jedoch jederzeit die Zügel in der Hand. Nach einer Stunde erhöhte dann Dion Geiger auf 5:0, was natürlich die Vorentscheidung bedeutete. Fast im direkten Gegenzug ein Treffer der Gäste nach einer Unachtsamkeit der FCO-Defensive. In der 72. Minute stellte Meller Aziz mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel den alten Abstand wieder her, ehe sechs Minuten später der eingewechselte Johannes Benz mit einem tollen Schuss das 7:1 erzielte. Dem FC Wolfach gelang in den letzten 10 Minuten mit dem 7:2 nochmals Ergebniskosmetik, was auch gleichzeitig der Endstand war. Nach dieser überzeugenden Vorstellung ließen sich die Spieler und Verantwortlichen das am Sportgelände selbst gebratene Wildschwein schmecken und feierten den verdienten Heimsieg.

Beim Spiel der 2. Mannschaften konnten die Gäste aufgrund Spielermangel nicht antreten und die Ohlsbacher Jungs trugen ein Trainingsspiel untereinander aus und unterstützten danach die erste Mannschaft. Das Spiel wird am Donnerstag, 09.05.2019 – 18.45 Uhr nachgeholt.

1 2 3 71