Wichtiger Derbysieg in Reichenbach

Trotz der kalten Temperaturen fanden viele Zuschauer den Weg auf den Santis Claus Sportplatz in Reichenbach, wo „die Mutter aller Derbys“ zwischen dem SVR und dem FCO stattfand. Von Beginn an pressten beide Mannschaften den Gegner jeweils hoch an und so entwickelte sich direkt vom Anpfiff weg eine intensive und gute KLB Partie. Mitte der ersten Hälfte hatte Kevin Schneider die bis dahin beste Möglichkeit als er im 1:1 am Keeper scheiterte. Auf der anderen Seite war es immer wieder vor allem der SVR Youngster Yannek Roth, der für Gefahr in der FCO Defensive sorgte und einmal nur knapp am Außennetz scheiterte. Ansonsten war es eine ausgeglichene Partie in der der FCO, angetrieben vom bärenstarken Niko Wußler, zwar mehr Ballbesitz hatte, aber auch ständig auf der Hut sein musste. Mit dem Pausenpfiff dann die etwas überraschende Führung der Heimelf als Andre Braun den Ball aus 16 Metern ins untere Eck schlenzte.

Direkt nach Wiederbeginn hatte der SVR eine Doppelchance zum 2:0, bei der Keeper Steffen Kohler zweimal klasse reagierte. Im Anschluss versuchte unser Team den Rückstand zu egalisieren, was in der 52. Minute auch gelang. Einen Freistoß kurz vor dem Strafraum versenkte Neuzugang Meller Aziz zum 1:1. Nun wollte der FCO unbedingt mehr und hatte wenige Minuten später eine Riesenchance, als der Ball von der rechten Seite in die Mitte zu Dion Geiger kam, doch der Ball kurz vor dem Schuss versprang und dann weit über dem Tor landete. Mitte der zweiten Halbzeit dann die verdiente Führung als Kevin Schneider vom gegnerischen Keeper von den Beinen geholt wurde und den fälligen Elfmeter selbst verwandelte. Einige Augenblicke später sogar das 3:1 für den FCO als Meller Aziz freigespielt wurde und mit einem wunderschönen Heber den Torhüter überlobte – ein toller Treffer. Leider musste direkt danach Torjäger Schneider mit gelb-rot vom Platz, was eine sehr, sehr harte Entscheidung des ansonsten überragend pfeifenden Schiedsrichters war. Die letzte Viertelstunde verwaltete der FC Ohlsbach mit einem Mann weniger das Ergebnis souverän, der SV Reichenbach konnte keine Akzente mehr setzen und so blieb es bei diesem wichtigen und verdienten Auswärtssieg bei dem unsere Mannschaft endlich mal wieder richtig überzeugen konnte. Ein Sonderlob gebührt sicherlich Niko Wußler der im zentralen Mittelfeld sämtliche Kopfballduelle gewann und bis zum Umfallen fightete.

Die 2. Mannschaft des FCO führte nach Treffern von Patrick Russo und Marius Basler bereits mit 2:0 und musste sich am Ende durch den Pfiff von zwei Handelfmetern mit einem 2:2 begnügen.

Am kommenden Wochenende spielen beiden Mannschaften bereits wieder am Samstag, wie das an Ostern so üblich ist. Gegner am Ostersamstag um 14.00 und 16.00 Uhr sind die Teams des FC Wolfach.

3:0 Führung verspielt – Niederlage bei Ankara Gengenbach

Absolut enttäuschend war das Endergebnis beim Derby in Gengenbach, welches mit 3:5 verloren wurde. Danach sah es zunächst nicht aus, denn Enrico Wußler konnte den FCO nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung bringen. In einer bis dahin ausgeglichenen Partie erhöhte Niko Wußler nach einer halben Stunde auf 2:0. Acht Minuten später erzielte Torjäger Kevin Schneider gar das 3:0 und unser Team schien auf der Siegerstraße. Kurz vor dem Pausenpfiff bekam Ankara einen Foulelfmeter zugesprochen und verkürzte damit auf 1:3.

Leider kam der FCO im Tiefschlaf aus der Kabine und nach zwei Treffern innerhalb von zwei Minuten stand es nach 55 Minuten plötzlich 3:3. Die Ohlsbacher Defensiv-abteilung sah dabei jeweils sehr schlecht aus. Dann nahm der Unparteiische, der zuvor schon einige „seltsame Entscheidungen“ zu Gunsten der Heimelf getroffen hatte, entscheidenden Einfluss auf die Partie, indem er Niko Wußler nach einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz schickte. Was er bei dieser Aktion gesehen hat, bleibt wohl sein Geheimnis. Nach 70 Minuten ein weiterer Patzer der FCO Hintermannschaft und Ankara erzielte das 4:3. Was unser Team dann in den letzten 20 Minuten zeigte, war leider alles andere als guter Fußball und wirkte sehr verkrampft und ideenlos. In der letzten Minute erzielte Gengenbach dann sogar noch das 5:3 und ist mit diesem Sieg neuer Tabellenführer der KLB Staffel 3. Wenn unser Team wirklich bis zum Ende um die Meisterschaft mitspielen möchte, muss in den nächsten Wochen eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen, ansonsten ist der Traum bald ausgeträumt.

Die 2. Mannschaft konnte das Vorspiel souverän mit 4:1 gewinnen und bleibt somit auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Treffer hierbei erzielten: Markus Schnaiter (2x), Lucas Schneider (2x)

 

Heimspiele diese Woche bereits am Samstag

Die Heimspiele der 1. und 2. Mannschaft am kommenden Wochenende gegen den FV Biberach finden bereits am Samstag statt. Die zweite Mannschaft spielt am Samstag um 14.00 Uhr, die erste Mannschaft um 16.00 Uhr.

Arbeitssieg gegen Nordrach

Gegen den Tabellen-12. ASV Nordrach tat sich unser Team am vergangenen Sonntag sehr, sehr schwer und gewann am Ende knapp mit 3:2. Vor allem in Durchgang eins war es ein ganz schlechtes Fußballspiel bei dem die Gäste sehr tief standen und mit 8 – 9 Mann verteidigten. Sowohl über die Flügel als auch im Zentrum konnten sich unsere Spieler nur ganz selten durchsetzen und so gab es kaum Torchancen auf beiden Seiten. Folgerichtig ging es mit einem schwachen 0:0 in die Pause.

Anfangs der zweiten Hälfte überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach einem langen Ball hatte die FCO Defensive und der Torhüter Abstimmungsprobleme und Nordrach ging nach 48 Min. völlig überraschend in Führung. Nur zwei Minuten später glich Neuzugang Meller Aziz mit einem Freistoß zum 1:1 aus. Direkt nach Wiederanpfiff spielten die Gäste über die rechte Seite, plötzlich war Eble frei durch und es stand 1:2. Diese erneute Führung nahmen die Gäste zum Anlass nun noch tiefer zu stehen und igelten sich in der eigenen Hälfte ein. Nach 67 Minuten schaffte es der FCO dann endlich mal in den Rücken der Abwehr zu kommen und Youngster Dion Geiger erzielte den 2:2 Ausgleich. Der ASV tat auch weiterhin gar nichts mehr für das Spiel und schlug nur noch lange Bälle aus der eigenen Hälfte heraus. Unser Team war nun sichtlich bemüht das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Ein glückliches Händchen hatte Trainer Wußler mit der Einwechslung des eigentlich verletzten Tim Peters. Zehn Minuten vor dem Ende nahm er aus gut 20 Metern Maß und der Ball schlug zur 3:2 Führung im Winkel ein. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Ende und der FCO gewann aufgrund der wesentlich größeren Spielanteile letztlich verdient, ohne allerdings zu überzeugen.

Die 2. Mannschaft konnte gegen die Nordracher Reserve einen 8:1 Kantersieg verbuchen und gewann auch in der Höhe hochverdient. Die Treffer hierbei erzielten: Maik Weigand (3x), Lucas Schneider (2x), Marius Basler, Sebastian Immenschuh, Markus Schnaiter

Am kommenden Sonntag steht eine ganz, ganz entscheidende Partie für den FCO an. Im Derby beim Tabellenvierten Ankara Gengenbach wird sich entscheiden, ob man den Gegner in der Tabelle auf Distanz halten kann oder nicht. Hierzu Bedarf es einer dringend notwendigen Leistungs- und vor allem Einstellungssteigerung von allen Spielern.

Derbyniederlagen in Ortenberg

Sowohl die 1. als auch die 2. Mannschaft mussten vergangenen Sonntag in Ortenberg Niederlagen einstecken. Aufgrund vieler fehlender Stammspieler mussten beide Teams personell gehandicapt auflaufen, was sich leider deutlich bemerkbar machte.

Beim Spiel der 1. Mannschaften merkte man von Beginn an dass die Heimmannschaft auf dem für uns ungewohnten Kunstrasen unbedingt gewinnen wollte und so hatte Ortenberg in der Anfangsphase deutlich mehr vom Spiel. Doch die Ohlsbacher Hintermannschaft und Torhüter Kohler waren sehr aufmerksam und konnten die brenzligen Situationen entschärfen. Die beste Ohlsbacher Chance in Durchgang eins hatte Eni Wußler als er toll frei gespielt wurde aber dann im 1:1 am Torhüter scheiterte. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang war dann eine Viertelstunde gespielt als Ortenberg nach einem Ohlsbacher Eckball einen Konter setzte und so das 1:0 erzielte. Nun spielte der FCO offensiver und drängte, angetrieben von einem starken Tim Peters, auf den Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Ende wurde der eingewechselte Julian Mangold im Strafraum von den Beinen geholt und Kevin Schneider verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1. Mit diesem Ergebnis wäre der FCO sicherlich zufrieden gewesen doch es kam leider anders. In der 2. Minute der Nachspielzeit markierte der SV Ortenberg mit einem nahezu identischen Treffer wie dem Ersten nach einem Konter das 2:1 und der FCO stand am Ende mit leeren Händen da.

Im Spitzenspiel der 2. Mannschaften beim Duell Erster gegen Zweiter war der FCO 2 chancenlos und verlor am Ende deutlich mit 7:1. Den Ohlsbacher Ehrentreffer erzielte Oldie Günter Peters.

1 2 3 69